NAD T 778: Preisklassenreferenz bei areadvd.de

17. Juni 2020

NAD T 778: Preisklassenreferenz bei areadvd.de

Das Online-Magazin areadvd.de testete den brandneuen AV-Receiver NAD T 778 und fragt zu Beginn seines Berichts: “Müssen sich die ‘Großen’ Yamaha, Denon, Marantz, Onkyo und Pioneer auf einen neuen ‘Platzhirsch’ einstellen?”

“Durch seine intensive Wiedergabe schafft es der T 778, den Zuhörer komplett ins Geschehen zu integrieren. […] Der NAD differenziert alle Handlungsstränge akustisch akkurat auseinander und holt so auch denjenigen Heimkinofan ab, für den es schon das besondere Maß an Klarheit, Dreidimensionalität und Dynamik braucht, damit er aufmerksam wird. Wir haben in über 20 Jahren bereits viele AV-Receiver und AV-Verstärker getestet, und es waren viele Top-Kandidaten dabei. Der NAD T 778 schickt sich, so scheint es bislang zu sein, an, hier kräftig mitzumischen – gerade auch hinsichtlich der erstklassigen Pegelfestigkeit.

[…]

NAD-Devices sind schon allein aus Tradition auch im Stereobetrieb hervorragend. Der T 778 macht da keine Ausnahme. Dank der MQA-Kompatibilität des BluOS-Moduls können wir unser Tidal Master Quality Abonnement auch ausnutzen. […] Der T778 überzeugt uns mit einer ausgesprochen differenzierten, feinfühligen Stimmwiedergabe, sehr lebhaft, gleichzeitig enorm kultiviert. […] Stets trennt er die tiefen Frequenzen akkurat vom instrumentalen Rest und von den vokalen Elementen, der Bass hat eine ausgezeichnete Struktur, und die Räumlichkeit ist frappierend.

Fazit
Der NAD T 778 erweist sich als enorm hochwertige verarbeitete, klanglich hochleistungsfähige AV-Kommandozentrale mit einer ebenfalls äußerst hochwertigen und praktischen Fernbedienung im Lieferumfang, die man in dieser Qualität bei keinem anderen Konkurrenten findet. Die Endstufen liefern Leistung satt, die akustische Auslegung vereint enorme Kraft, überragende Dynamik, erstklassige Pegelfestigkeit mit einem sensationellen Auflösungsvermögen. Wir sind uns sicher, dass man sich den Namen ‘T 778’ merken sollte – denn für knapp 3.000 EUR präsentiert sich der neue Mehrkanal-Verstärker in Bestform. Da verzeiht man ihm auch kleinere Ausstattungs- und Handlingmängel. Zu nennen wären hier: Kein Auro-3D an Bord, sehr einfache Lautsprecherkabel-Anschlussterminals und das etwas gewöhnungsbedürftige Dirac Live Einmesssystem. Akustisch aber dürften sich viele Kontrahenten die Zähne am bärenstark aufspielenden T 778 ausbeißen.”

 

Klanglich überwältigender, optisch edler Neunkanal-AV-Receiver mit hochwertiger Verarbeitung

Hier lesen Sie den gesamten Test

Bleiben Sie immer Up-To-Date mit dem NAD-Newsletter.

Bitte wählen Sie mindestens eine der oberen Optionen.
Bitte wählen Sie mindestens eine der oberen Kategorien.