NAD M10v2: laut areadvd.de „ein grandioses Gesamtpaket ohne Schwächen“

11. April 2022

NAD M10v2: laut areadvd.de „ein grandioses Gesamtpaket ohne Schwächen“

Mitte April 2022 veröffentlicht die Redaktion areadvd.de einen ausführlichen Test des Streaming-Vollverstärkers NAD M10v2. Mit einem selten in  dieser Deutlichkeit formulierten Testfazit: „Der NAD M10 v2 ist der König der kompakten Stereoverstärker und ein grandioses Gesamtpaket ohne Schwächen“:

„Schon die orchestrale Eröffnung zeigt deutlich, wie ungemein dynamisch sich die HybridDigital-Endstufen ans Werk machen. Enorme Impulstreue, die Herausarbeitung auch feiner Konturen, das überraschend exakte Treffen der Temperatur des Klaviers und eine exzellente Räumlichkeit sprechen hier für sich. Die kurzzeitig abrufbare Impulsleistung liegt sogar bei 2 x 300 Watt – wer den M10v2 hört, wird das auch glauben. Und alles wirkt so mühelos, so souverän – uns kommt es fast so vor, als wäre die V2-Version noch eine Idee flinker, behender, und behielte noch besser den akustischen Überblick. Gerade, wenn sich wie in diesem Allegro, so schnell die akustischen Verhältnisse ändern, ist ein Verstärker von Vorteil, der Leistung liefern kann, aber bitte kultiviert, und eine präzise agierende Vorverstärkersektion – nur so bekommt man ein derartig homogenes, in sich schlüssiges, vielschichtiges Klangerlebnis, wie es der M10 V2 offeriert.

[…]

Die Pegel, die ohne erkennbare Anstrengung möglich sind, dürften auch für den 30 Quadratmeter messenden Hörraum locker ausreichen – wohlgemerkt ohne den zusätzlichen Einsatz eines aktiven Subwoofers, der dem Verstärker Arbeit im leistungsintensiven Bassbereich abnimmt.

[…]

Beeindruckend ist, wie spontan und schnell die Endstufen bei den Dynamiksprüngen bereit stehen. Auch gefällt die Weitläufigkeit – aber nie auf Kosten der Präzision, die immer untadelig auf hohem Level zu finden ist.

[…]

[Bei Filmton] trifft eine sehr hohe atmopshärische Dichte auf eine enorme Präzision. Mit einem vehementen Bass, der auch kleine Impulse und Strukturen berücksichtigt, erzeugt der M10v2 eine exzellente Dynamik. […] Immer wieder sind wir begeistert von der umhüllendne Räumlichkeit, die es vergessen macht, dass es sich nur um eine Zweikanal-Wiedergabe handelt. Schließlich nutzen wir nur den M10v2, ohne zusätzliche Wireless-Surroundlautsprecher.

Fazit
Mit verbessertem Ausstattungsumfang und Feintuning tritt der NAD M10 v2 an – und tatsächlich schafft er es, den bereits hervorragenden Vorgänger zu übertreffen. Auch, wenn sich an elementaren Merkmalen, gerade akustische Eigenschaften betreffend, nicht viel geändert hat, so ist die Wirkung verblüffend, was vermutlich auch am weiter verfeinerten Dirac Live liegt, das exzellente Arbeit leistet. Der M10 v2 begeistert mit einem atmosphärisch dichten, fesselnden Klang, enormer Impulstreue, großartigen Leistungsreserven und einer feinen Detaillierung über den gesamten Frequenzbereich. Dass er sowohl Musik aller von uns geprüften Genres als auch Filmton in exzellenter Manier präsentiert, bestärkt nur unseren Eindruck, dass es sich um einen der leistungsfähigsten, wenn nicht sogar den leistungsfähigsten kompakten Stereo-Streaming-Verstärker derzeit handelt. Klar, fast 3.000 EUR Kaufpreis sind eine Ansage. Aber dafür bekommt man auch ein Produkt, bei dem man praktisch keine Abstriche machen muss, ja, das fast konkurrenzlos dasteht. Viele Hersteller haben kompakte Stereo-Amps im Angebot, auch mit Streaming-Modul, auch mit HDMI-Slot. Aber diese bis ins Detail sorgfältige Komposition in jeder Hinsicht – Optik, Verarbeitung, praktischer Nutzen, Flexibilität, Klangstärke – ist nur als meisterhaft zu bezeichnen.

Der NAD M10 v2 ist der König der kompakten Stereoverstärker und ein grandioses Gesamtpaket ohne Schwächen.

 

Bleiben Sie immer Up-To-Date mit dem NAD-Newsletter.

Bitte wählen Sie mindestens eine der oberen Optionen.
Bitte wählen Sie mindestens eine der oberen Kategorien.