NAD C700: fantastisches Fazit im Test-Preview

12. Januar 2022

NAD C700: fantastisches Fazit im Test-Preview

In Erwartung eines für areadvd standesgemäßen ausführlichen Tests veröffentlicht das Online-Magazin Mitte Januar 2022 ein „XXL-Preview“ zum neuen, überaus kompakten Streaming-Vollverstärker NAD C 700. Hier einige Auszüge:

„Wir starten durch und der C 700 muss zeigen, was er in der Lage ist, an Pegelfestigkeit und Dynamik zu liefern. Wir starten mit ‚All Day And Night‘ von Jax Jones und Martin Solveig. Hier stemmt der C 700 schon im 2.0 Betrieb ein ausgezeichnetes Leistungsangebot, das durch Nachdruck und Räumlichkeit überzeugt. Auch die sehr plastische Herausarbeitung der Vocals ist ein enormer Vorteil des sauber abgestimmten Devices. Im größeren Hörraum über 25 Quadrameter kann ein aktiver Subwoofer hilfreich sein, den man sehr simpel über den Pre-Out auf der Rückseite, ganz klassisch verkabelt, anschließen kann.

[…]

Eine Meisterleistung erbringt der C 700 beim kritischen Titel ‚Land Of Confusion‘ im Remake von Disturbed. Hier entzaubert der kompakte Verstärker viele teurere Kontrahnenten gnadenlos: Mit enormer Dynamik, dem richtigen Maß an Aggressivität und einem runden, genau auf den Punkt gebrachten Bassbereich liefert er eine First Class-Performance ab, die deutlich über dem liegt, was in dieser Preisklasse üblich ist. Dass es NAD geschafft hat, diese klangliche Ausdruckskraft auch noch in Kombination mit so kleinen Abmessungen anzubieten, sorgt für eine weitere ‚Wertsteigerung‘ des C 700. Er bleibt auch bei hohem Pegel gelassen, erst oberhalb von 80 Prozent des maximal möglichen Pegels merkt man, wie das Differenzierungsvermögen hinsichtlich der unterschiedlichen musikalischen Ebenen abnimmt.

[…]

Besonders gut gefällt uns, wieviele Details der kompakte Vollverstärker aufsammelt und diese impulstreu einarbeitet. Die Streicher, oftmals kritisches Element hinsichtlich einer korrekten Darstellung, arbeitet der NAD C 700 überragend heraus. Er trennt sie sauber von Jonas‘ Stimme, gleichzeitig aber werden sie harmonisch und mit dem richtigen Maß an Brillanz präsentiert. Die dichte Räumlichkeit zeichnet den C 700 ebenfalls aus, und vor allem die Art, wie diese dargeboten wird: Stets authentisch und echt, mit sensibler Ausbreitung. So hat man den Eindruck, ein fein gewobener Klangteppich lege sich über den Hörraum. Das sind Impressionen, die man ansonsten von ausgewachsenen und teuren Stereo-Vollverstärkern kennt. Bis zu 80 Prozent des maximal möglichen Pegels bleibt der C 700 absolut stabil, was eine herausragende Leistung ist, erst darüber wird Jonas‘ Stimme etwas schrill, wenn er alles gibt.

Erstes Fazit
Hervorragende Verarbeitung, praxisgerechte Ausstattung, und ein Klang, der unsere Erwartungen deutlich übertrifft: Der NAD C 700 hat das Zeug zum Maßstab in seiner Preisklasse. Zudem sieht er richtig gut aus und fügt sich somit harmonisch ins Wohnambiente ein: Zum Verstecken ist der kleine Streaming-Vollverstärker viel zu schade. Einziger Kritikpunkt: Serienmäßig liegt keine Fernbedienung bei, sodass die Bedienung ausschließlich über die App und/oder direkt am C 700 erfolgen muss.“

Bleiben Sie immer Up-To-Date mit dem NAD-Newsletter.

Bitte wählen Sie mindestens eine der oberen Optionen.
Bitte wählen Sie mindestens eine der oberen Kategorien.